Heller Logo 2021 Euere Kanuspezialisten in Nordbayern

Diese Infoseite ist unser Beitrag zur Energieeinsparung und zum Umweltschutz. Possitives Nebenprodukt dieser Infos: Ihr könnt mit unseren Tips eine Menge Geld sparen! 

 

Öko Spartips im Haus:

 

Immer alles abschalten was nicht gebraucht wird: Kostet nichts und spart am meisten! Lampen aus wenn nicht unbedingt nötig. TV aus wenn der Tatort zum hundertsten mal den Gebührenzahlern zugemutet wird. PC und Co. nur bei Benutzung anschalten und gleich wieder abschalten. (Ebenso in der Firma wenns der Chef zahlt. Unnötige Beleuchtung aus, PC aus wennn nicht nötig, Maschinen aus wenn nicht benötigt. Auch hier wird massiv fossile Energie verbraucht und unser Planet extrem gefährlich aufgeheizt).

Balkonkraftwerke (Fotovoltaik): Eine einfache Sache die jetzt immer preiswerter wurde!!! Die Anschaffung lohnt sich immer für unsere Umwelt. Und auch für unseren Geldbeutel, wenn Du auch tagsüber Strom verbrauchst, denn nur tagsüber liefert die Anlage Strom. Ideal also wenn bei Dir tagsüber PC, Geschirrspüler, Waschmaschine, Gefrierschrank und Kühlschrank am laufen sind. Unsere Kauftips: Aktuell dürfen nur 600 Watt in Dein Netz gespeist werden, bald sollen es aber 800 Watt sein. Kaufe also eine Anlage die umschaltbar ist von 600 auf 800 Watt Ausgangsleistung (z.B. bei Netto ab 500 €). Und kaufe eine Anlage die eine höhere Maximallast hat, z.B. 920 Watt, damit Du bei Wolken oder morgens und abends oder im Frühjahr möglichst viel Leistung einspeisen kannst. Bei der Amortisierung sollte man mit 7 - 12 Jahren rechnen, danach ist dieser Strom völlig gratis. Für unsere Umwelt rechnet sich so eine Anlage ab dem ersten Tag enorm. Und moderne Anlagen sind auf 20 - 25 Jahre Betriebszeit ausgelegt. Jeder Käufer leistet einen wertvollen Beitrag für unsere Zukunft und hilft unser Stromnetz zu sichern, denn das wird immer kritischer belastet. Wir suchen gerade einen Montageplatz für unser geplantes Balkonkraftwerk (unser Dach ist bereits belegt mit unserer Solarthermieanlage). UND ÜBRIGENS: Es ist ein geiles Gefühl, wenn man Solarenergie nutzen kann die wirklich keine fossilen Resourcen verbraucht und nach der Anschaffung nichts mehr kostet.

Solaranlagen (Solarthermie) für Warmwasser und Heizung:

Wir haben vor ca. 17 Jahren über 15000 Euro in den Umweltschutz investiert! Unsere Solaranlage für Warmwasser und Heizung. Unsere Erwartungen wurden erfreulicherweise bereits in der Startphase übertroffen. Wir sind glücklich mit dieser Anlage und sparen enorm an Energiekosten. Und das billige Gewinndenken ist ja auch irgendwie blöd oder? Unsere Solaranlage wird jetzt und in Zukunft Tag für Tag unserer Umwelt und uns eine große Menge an giftigen Abgasen fossiler Brennstoffe ersparen und hat kaum Wartungskosten. Für eine saubere Zukunft auch für die nächsten Generationen. Ist das nicht ein enormer Gewinn von Anfang an? Erstaunlich das fast alle Architekten und Häuslebauer den Wert von Solarthermie bis heute ignorieren. Doch das wird von den übermächtigen Energieanbietern gesteuert. Ihr sollt keine kostenlose Energie selbst erzeugen - Ihr sollt bei den Großkonzernen teuere Energie einkaufen!!! Erschrecken ist allerdings dass sogar Architekten und angebliche Solarspezialisten der Heizungsbranche bis heute nicht kapiert haben welche enorme Heizkraft eine gut ausgelegte Solarthermieanlage leistet! Erstaunlich, das viele Menschen bei Solartechnik immer nach der Wirtschaftlichkeit fragen, aber fette tonnenschwere SUV's vor dem Haus stehen haben.. ABER: UNSERE SOLARTHERMIE HEIZUNG HAT SICH SEIT VIELEN JAHREN AMORTISIERT UND WIR SPAREN JAHR FÜR JAHR EINE MENGE HEIZKOSTEN EIN ! Bei neuen PKW heißt es nie "rechnet sich der?". Selbst wenn er über 7 Liter Treibstoff/100km frist oder der SUV mit über 10 Litern ist das kein Thema. Bei "Deutschlands Liebling" ist das meißt egal. Doch über die Benzinpreise ärgert sich dann doch jeder. Verrückt oder? Wer eine Solaranlage bauen möchte kann gerne Tips von uns bekommen. Unsere Anlage gehört zum Besten was der Markt derzeit zu bieten hat. Wer kein Eigenheim besitzt muß nicht resignieren, denn:

Genauso wichtig wie alternative Energieerzeugung ist das Einsparen von Energie! Und hier kann jeder Mieter sofort angreifen! Der Witz an der Sache: Jeder Euro Investition fährt schnell durch die Kostenersparnis Gewinn ein. Fast jeder Haushalt verschleudert jährlich über 1500-2000 Euro sinnlos. Zum Beispiel:    

Beleuchtung:

Sofort umrüsten auf LED Beleuchtung. Ergebnis: Nach kürzester Zeit ist die Energiesparlampe durch die Energieeinsparung viel billiger! Energiesparlampen haben auch eine viel höhere Lebensdauer als Glühbirnen oder Neonröhren. Glühbirnen sind heutzutage etwas für Umweltignoranten und Leute die zuviel Geld haben und es gerne zum Fenster rauswerfen. ACHTUNG: Kauft Euch nur LED Beleuchtung wo Ihr die LED Birnen wechseln könnt!!! Hundertausendewunderschöne  LEDBeleuchtungen könnt Ihr aktuell kaufen die Ihr komplett auf den Müll werfen könnt wenn's Licht versagt. eine unglaubliche Belastung für die Umwelt. Ist uns auch schon passiert. Die tolle LED Leuchte mit angeblich superlanger Lebensdauer hat kurz nach Garantieende versagt. Konnten wir komplett wegwerfen! Und dann musst Du was neues kaufen und die Montagearbeit hast Du auch noch. Absoluter Schwachsinn. Und Flutlicht beim Fernsehen? Unser Tip: Statt voller Beleuchtung kannst Du eine Wand- oder Stehlampe mit Energiespartechnik zur Beleuchtung des Wohnzimmers einsetzen. Das ist gemütlich und spart 30 - 80% der Beleuchtungskosten für diesen Raum!  Saprt übers Jahr enorm viel Energie. 

Standby Betrieb:

Sehr viele Elektrogeräte bleiben nach dem Abschalten im Standby Betrieb. Der Standby Stromverbrauch ist so hoch, daß der Spaß in vielen Haushalten jährlich 26 - 100 Euro kostet. Wenn Ihr mit Euerem Geld gerne Energieversorger sponsort ist das Euer Bier. Leider ist das aber auch verdammt schlecht für die Umwelt. Wir gehen für das Geld lieber ein paar mal gemütlich Essen oder kaufen uns etwas dafür und schonen obendrein unsere Umwelt.    

Computer:

Sind auch Stromfresser! Egal ob zu Hause oder am Arbeitsplatz. Auch wenn Dein Chef die Stromrechnung zahlt. Strom kommt aus Kernkraftwerken, Kohlekraftwerken und Wasserkraftwerken. Über 90% der deutschen Flußlandschaften sind durch Staumauern (z. B. von Elektrizitätsunternehmen) zerstört. Wir als Naturliebhaber und Kanusportler finden: Das reicht! Unser Tip: Nicht gleich um 7 Uhr den PC starten und um 16 Uhr abschalten. Erst mal den restlichen Bürokram erledigen und dann nur bei Bedarf den PC starten. Dann alle PC Arbeiten zügig erledigen, damit Du die Kiste möglichst früh wieder abschalten kannst. Übrigens gibt´s große Unterschiede im Energieverbrauch. Beim Bildschirm und Computerkauf sollte man auch darauf achten.

Heizung: Sehr warme Wohnungen = sehr hohe Heizkosten! Reduzierst Du die Raumtemperatur nur um 1 - 2°C. sparst Du 5 - 15 % Heizkosten! Heizt Du unbenutzte Räume voll auf sponsorst Du die Energiewirtschaft zu Lasten einer gesunden Umwelt! Im Winter muß man alle Fenster geschlossen halten. Gelüftet wird dann 2 - 4 mal täglich. (2 x wenn man tagsüber außer Haus ist, 3-4x wenn man ganztags zu Hause ist). Dann werden etwa 10 Minuten lang gegenüberliegende Fenster voll geöffnet (Durchzug). Das bringt 100% Frischluft, aber fast keinen Energieverlust, denn die massiven Wohnungswände können in dieser kurzen Zeit nicht abkühlen und Du hast sofort wieder behagliche Wärme in der Wohnung. Das Lüften trocknet die Wände und trockene Wände isolieren besser. Beim Heizen kannst Du im Haushalt am meißten sparen! Wer clever ist kann jährlich ettliche Hunderter sparen. Ein toller Zuschuß für eine geplante Reise, neue Klamotten oder die langersehnte Outdoorausrüstung. Und ein Super Beitrag zum aktiven Umweltschutz.

Rollos:

Da sich unsere Wohnung im Sommer stark aufheizte habe ich Kunststoffrollos eingebaut. Sie spenden Schatten und halten die Wohnung im Hochsommer angenehm kühl. Und obwohl wir Dreifachglas Isolierfenster haben sparen wir nun im Winter enorm an Heizkosten, da die Kunststoffrollos eine tolle Zusatzisolierung bringen. Es bildet sich ein Wärmepuffer zwischen Fenster und Rollo. Die Fenster und die Aussenwand neben den Fenstern bleiben nun wärmer und unser Wohnklima ist viel angenehmer.

Wasserverbrauch:

Der Wahnsinn! Die Einhebelmischer. Angeblich modern und dennoch Steinzeittechnik. Hebel hoch, voller Wasserstrahl, extremer Wasserverbrauch, Hebel in der Mitte = Warmwasser wird angezapft, die extrem kostspielige Warmwasserversorgung läuft an und das nur um mal die Hände zu waschen. Du bist fertig und das teuer aufgeheizte Warmwasser steckt noch auf halbem Weg in der Wasserleitung fest um sinnlos die Wand aufzuheizen. Dabei springt oft die Heizung an und geht somit früher kaputt. Unser Tip: Hebel immer nach rechts und immer nur ganz leicht anheben! Nur wenn Du dringend Warmwasser brauchst dann Hebel in die Mitte. Ich dusche zum Beispiel fast täglich. Dennoch ist unser Wasserverbrauch sehr niedrig. Unsere Tricks: Das kalte Wasser in der Leitung sammle ich vor dem Duschen in der Gießkanne. Das sind 3-5 Liter täglich (ca.1500 Liter jährlich). Genug zum Blumengießen am Balkon + in der Wohnung. Ich benutze einen wassersparenden Duschkopf und beim Einseifen schalte ich das Wasser aus. Beim WC Spülkasten kann man die Wassermenge reduzieren. Bei 2-3 Liter weniger pro Spülung spart man da leicht über
10.000 Liter pro Jahr.

  

Öko Spartips für Autofahrer:

Schalten:

Fährst du mit hoher Motordrehzahl (z.B. runterschalten in Ortschaften oder beim Beschleunigen) brauchst Du 10 - 20% mehr Treibstoff! Tip: Bei 50km/h kannst Du im 5. Gang dahinrollen und sogar beschleunigen! Nach 90 Grad Kurven im 3. Gang beschleunigen. Nur wenn Du schneller beschleunigen mußt ist ein Runterschalten nötig. Profis schalten in der Stadt vom 5. direkt in den 3. Gang zum Beschleunigen. Fährst Du auf eine rote Ampel zu, dann Gang raus in den Leerlauf (bei Autos ohne Schubabschaltung)! Stehst Du als 2. oder 3. Wagen an der roten Ampel, dann Motor abstellen! Anlassen erst wenn die Ampel umschaltet. Stehe ich ganz vorne beobachte ich die Fußgängerampel. Geht die wieder auf rot, kann man nach 5 Sekunden anlassen. Beim Beschleunigen auf der Autobahn oder Landstraße schalten viele Fahrer recht spät in den nächsten Gang. Tip: auch hier früher schalten, da moderne Motoren auch ohne hohe Drehzahlen ganz schön Kraft haben. Wenn Du normal beschleunigen willst, dann ab 30km/h 3. Gang, 40km/h 4. Gang, 50km/h 5. Gang. So sparst Du Treibstoff und der Motor lebt sehr viel länger.Du sparst jährlich zwischen 600 und 900 Euro !!!

Tempo: Bist Du etwas langsamer unterwegs, sparst Du schnell 10 - 20% an Treibstoff. Etwas langsamer nach Hause fahren und Du kannst Dir davon einige leckere Flaschen Wein gönnen, oder einen extra Besuch in der Eisdiele oder Deiner Lieblingskneipe. Echt kein Witz! ABER: Ich muss Gas geben, dann bin ich 10 Minuten schneller zu Hause!!! Schön blöd. Da kaufen sich besonders die Deutschen die teuersten tonnenschweren Luxuskarossen und wollen so schnell wie möglich wieder raus aus der Kiste? Hallo Leute!!! Gehts noch? Geheimtip: Autofahren kann auch Spaß machen. Ommm. Relax. Gute Musik rein und entspannt dahingleiten und auch mal aus dem Seitenfenster sehen. Noch haben wir ein paar schöne Wälder.So wie fast überall auf der Welt relaxt reisen (nur nicht bei uns). Die Raserei nimmt bei uns jedes Jahr zu. Mit dem Ergebniss das wir tatsächlich immer langsamer ankommen. Durch die Raserei von PKW's und LKW's haben sich schwerste Unfälle zigfach erhöht. Deutschland gehört daher zu den Spitzenreitern in Sachen Verkehrsstau! Und die werden jedes Jahr länger. Warum stellt man das nicht einfach ab? Weil die deutsche Automobil von Unfällen profitiert und von der Raserei, da die deutschen Konzerne immer noch auf PS Wahnsinn und Tempo getrimmt sind und die Zeichen der Zeit absolut nicht gerafft haben.

Reifendruck:

Auf meinen weltweiten Reisen mit teils extremen Belastungen half mir ein Tip eines Reifenhändlers mit Rallyerfahrung. Und zwar: Hoher Reifendruck und Reifenpannen werden zur Seltenheit, der Reifen lebt länger und Du sparst 5 - 10% Treibstoff. Nachdem ich den Tip über etwa eine halben Million Kilometer weltweit getestet habe muß ich sagen: SUPER ! Statt etwa 5 Reifenplatzern jährlich (als Berufskraftfahrer während meiner Erlebnisreisen) hatte ich nach Druckerhöhung bei über 500.000 Kilometern nur noch einen Plattfuß. Und zwar durch einen australischen Nagel. Tip: immer auf maximalen Reifendruck gehen. Ich fahre meinen PKW seit Jahren sogar mit 2.8 bar im Sommer (und 2,4 bar im Winter, da durch den hohen Reifendruck die Bodenhaftung der Reifen etwas nachläßt.)  

Kurzstrecke:

Nur das Motor anlassen kostet über 1 € an Verschleißkosten! Bei den ersten Kilometern mit kaltem Motor brauchst Du ca. 2 x soviel Treibstoff wie sonst. Die Giftentwicklung ist durch die noch sehr schlechte Verbrennung extrem hoch ! Der Motorverschleiß ist 40 - 100 mal so hoch wie mit warmem Motor. 2 - 3 km Kurzstrecke lassen Deinen Wagen genauso altern wie etwa 80 - 300 Kilometer Langstreckenfahrt. Der schnelle Einkauf wird langfristig zum verdammt teueren Spaß. Die Rechnung bekommst Du aber erst sehr viel später. Durch hohe Reparaturkosten und ein Fahrzeug das viel früher auf dem Schrottplatz landet.

Klimaanlage, Servolenkung, elektrische Fensterheber:

Luxus oder technischer Schwachsinn? Die Klimaanlage verbraucht verdammt viel Treibstoff. Im Stadtverkehr (wo man sie besonders gerne einsetzt) bringt sie 2 - 4 Liter mehr Treibstoffverbrauch pro 100km. Servolenkung, elektrische Fensterheber und ähnliche Stromverbraucher belasten die Stromversorgung des Fahrzeugs und erhöhen das Fahrzeuggewicht. Extra Mehrverbrauch von 0,5-1,5 Liter pro 100km sind nicht selten.  

Saubere Öko Diesel oder Mogelpackung?

Die krebserzeugenden Rußpartikel wurden gewichtsmäßig in modernen Dieselmotoren stark reduziert. Klingt toll oder? Doch: Leider werden die Partikel heutzutage viel kleiner und leichter, das heißt: Die Zahl der Rußpartikel hat fast nicht abgenommen!!! Das Risiko der Krebserkrankung ist also noch immer extrem hoch, da selbst kleinste Rußpartikel Krebs auslösen können. Das wissen alle PKW Hersteller! Doch nur Peugeot hat supermoderne Dieselmotoren entwickelt und seit Jahren im Angebot die den Ausstoß an Rußpartikeln (auch die Anzahl der Partikel) drastisch reduzieren!!! Ein echter Beitrag für eine saubere gesündere Umwelt. 

Hybrid - oder Elektroautos:  Was die Industrie derzeit dem Kunden als die große Zukunft andreht ist größtenteils unserer Meinung nach der Schrott von morgen. Zig Millionen Steuergelder wurden an "Umweltprämien" ausgezahlt. Umweltprämie sollte man wohl besser Geldgeschenke für die Industrie bezeichnen. Extrem schwere und große PKW's füllen nun unsere Städte. Hohes Gewicht sorgt für hohen Verbrauch, Prospektangaben werden in der Praxis oft um 15 bis 30% überschritten und die hohen Gewichte sorgen für höheren Reifenabrieb und Bremsbelagabrieb und somit zusätzliche eigentlich unnötige Feinstaubbelastungen. Und diese PKW's belegen oft 2 Parkplätze und verstopfen Städte und Parkhäuser. Sie erinnern uns irgendwie an Dinosaurier. Die "Null Emissionen Werbung" ist reine Kundenverarschung und Betrug, abgesegnet von unserer Politik, denn unser Strom kommt auch von Kohlekraftwerken etc.! Aber erstmal fröhlich tonnenschwere Elektroautos verkaufen, in ein paar Jahren kann man dann ja sinnvolle leichte und kleinere Modelle auf den Markt bringen, Ihr sollt ja immer wieder was neues kaufen.Ist Elektromobilität durchweg schlecht? Nein, wir glauben daran, besonders für die Kurzstrecke und wenn man kleine leichte Fahrzeuge produziert. Und ganz besonders wenn Du selbst eine Solaranlage zum Aufladen nutzen kannst. (Leider können das nur wenige Leute)